TITLE

DESCRIPTION

Wir starten ins Schuljahr 2020-2021

Am 27.08.2020 kommt endlich wieder Leben in unsere Schule. Die Vorbereitungen laufen noch auf Hochtouren und die Handwerker geben ihr Bestes, damit alle Arbeiten bis zum Start fertiggestellt sind. Wir hoffen alle Schülerinnen und Schüler hatten schöne Ferien und freuen sich auch wieder in die Schule zu kommen.

Nach wie vor beeinträchtigt Corona unseren Schulalltag. Das Kultusministerium hat beschlossen, dass das vor den Sommerferien beschriebene „Szenario A“ für den Schulstart gültig sein wird. Dies bedeutet „eingeschränkter Regelbetrieb“ bis zu den Herbstferien (siehe auch untenstehenden Link).

Im Folgenden die Antworten auf drei wichtige Fragen:

Wie… …beginnt die Schule?

Die Schule findet nach Rücksprache mit den Elternvertretern zu den gewohnten Schulöffnungszeiten statt. Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 14.15 Uhr und Freitag von 8.00 bis 12.45 Uhr. An den Koopstandorten gelten ebenfalls die gewohnten Zeiten.

Der Landkreis plant die Beförderung der Schülerinnen und Schüler mit den bekannten Fahrdiensten in Kleinbussen. Je nach Größe des Fahrzeugs werden bis zu 7 Schülerinnen und Schüler, eine Begleitperson und die Fahrerin oder der Fahrer im Bus sitzen. Hier ist der MNS besonders wichtig. Die Tourplanung erfolgt nach Wohnorten und nicht nach Klassen- oder Kohortenzugehörigkeit. Mit der Risikobeurteilung befasst sich das Gesundheitsamt gerade.

Der Unterricht findet in erster Linie geschlossen in den Klassen statt. Es können aber auch Klassen zusammenarbeiten. Diese Gruppen nennen sich dann „Kohorten“. Auch dies ist eine feste Gruppe, die sich nicht mit anderen Klassen oder Kohorten „vermischen“ darf. Welche Kohorten sich bilden, entscheiden die Klassen. Ziel ist, nur unbedingt notwendige Zusammenschlüsse von Klassen herzustellen, um die Infektionsgefahr gering zu halten. Auch über die Kohorten an den Koopstandorten werden sie die Klassenleitungen informieren.

Das Mittagessen findet in geschlossenen Gruppen, also Klassen oder Kohorten statt. Es wird vornehmlich in der Klasse gegessen. Vier Gruppen können auch mit ausreichendem Abstand im Forum essen.

Wer… …kommt in die Schule?

Alle Schülerinnen und Schüler sind herzlich willkommen.

Schülerinnen und Schüler mit einem erhöhten Ansteckungsrisiko oder mit Angehörigen, die zu einer Risikogruppe gehören, können zu Hause im Homelearning bleiben. Ein Attest ist erforderlich! Die Klassenleitungen werden Informationen und Lernmaterialien zur Verfügung stellen.

Eltern und Besucher sind nach wie vor herzlich willkommen. Sie müssen sich vorher im Büro oder bei den Klassenleitungen anmelden und im Büro in das „Besucherbuch“ eintragen. MNS (Mund-Nasen-Schutz) und Abstand sind natürlich auch Pflicht bei uns.

Was… …muss beachtet werden?

Alle müssen zueinander 1,50m Abstand halten. In der Klasse oder der Kohorte darf der Abstand auch mal unterschritten werden.

Alle Erwachsenen und alle Schülerinnen und Schüler, die einen MNS tragen können, tragen diesen auf dem gesamten Schulgelände. Immer wenn der Abstand von 1,5 m (auch im Unterricht) nicht eingehalten wird, wird die Nutzung die MNS empfohlen. Es sollten MNS sein, bei denen keine Gefahr der Strangulierung besteht (z.B. Gummizüge hinter dem Ohr sind geeignet). Wer keinen MNS tragen kann, nimmt aber trotzdem am Unterricht teil.

Personen, die Fieber haben oder eindeutig krank sind, dürfen unabhängig von der Ursache die Schule nicht besuchen oder dort tätig sein. In Abstimmung mit dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt wurde diesbezüglich klargestellt, dass bei einem banalen Infekt ohne deutliche Beeinträchtigung des Wohlbefindens (z. B. nur Schnupfen, leichter Husten) die Schule besucht werden kann. Dies gilt auch bei Vorerkrankungen (z.B. Heuschnupfen, Pollenallergie).

Zeigt eine Schülerin oder ein Schüler Erkältungssymptome oder die vom RKI genannten Symptome einer Coronainfektion, muss sie oder er zu Hause bleiben, beziehungsweise aus der Schule abgeholt werden. Es ist sehr wichtig, dass in der Schule eine immer erreichbare Telefonnummer hinterlegt ist. Auch eine in der Schule hinterlegte aktuelle E-Mail Adresse ist für den Informationsaustausch sehr sinnvoll.

Eine bestätigte Coronainfektion ist der Schulleitung umgehend mitzuteilen.

Schülerinnen und Schüler die in einem Risikogebiet gewesen sind haben unbedingt die Quarantäne- und Testauflagen des RKI einzuhalten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt.

Alle jetzt noch offenen Fragen klärt die Homepage des Kultusministeriums (www.mk.niedersachsen.de), die Homepage unserer Schule, das Mitteilungsheft, eine E-Mail an die Schule (verwaltung@schule-knieberg.de) oder der Anruf in der Schule (04131 47064).

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/neufassung-des-rahmen-hygieneplan-corona-schule-veroffentlicht-191444.html

Wir wünschen allen einen schönen gesunden Schulstart.

Torsten Jahn

Dorothea Corswandt

Silvia Deller