Gesundheit

und was sonst noch dazu gehört

Themenwoche Gesundheit

In der Zeit vom 23.5.2016 bis zum 27.5.2016 fand eine Projektwoche zum Thema Gesundheit statt. In der Abschlussstufe wurde “Erste Hilfe” geübt. Wie lege ich einen Verband an? Wozu brauche ich eigentlich Gummihandschuhe? Was ist die stabile Seitenlage? Alle hatten viel Freude.

Mampf!,unser Schulkiosk, hat sich verschiedene Rezepte ausprobiert. Die Schülerinnen und Schüler wollten einen gesunden Kiosk anbieten. Essen, das schmeckt und gesund ist? Geht das überhaupt? Und ob. Am Tag der offenen Tür (26.5.16) konnten sich zahlreiche Besucher davon überzeugen. Einfach lecker.

Die Primarstufe hat sich mit einem gesunden Frühstück beschäftigt. Jeden Tag wurde in einer anderen Klasse gegessen. Und danach wurde geputzt und zwar richtig. Nicht nur die Tische, sondern auch die Zähne. Bis alle blitzeblank waren.

Der Barfusspfad wurde im Rahmen der Projetkwoche ebenfalls wieder erneuert und feierlich eingeweiht.

Den krönenden Abschluss fand die Woche mit unserem zweiten Lauffest. Großartige Leistungen, großartiger Sportsgeist und großartige Stimmung machten den Tag zu einem tollen Erlebnis. In den Kategorien Läufer, Walker, Rollstuhlfaher aktiv und Rollstuhlfahrer passiv traten die Schülerinnen und Schüler an 60 Minuten am Stück zu laufen, zu gehen und zu fahren. Nach 15 Minuten gab es Bronze, nach 30 Minuten Silber, nach 45 Minuten Gold, und wer 60 Minuten durchhielt, bekam Gold mit Gummibärchen. Das war Anreiz genug, alles zu geben. Angefeuert von einem begeisterten Publikum gingen alle Athleten und Athletinnen über ihre Leistungsgrenzen hinaus. Nach dem anstrengendem Lauf konnten POIs ausprobiert werden, Wikingerschach gespielt werden oder unter dem Schwungtuch entspannt werden.

Bei der Siegerehrung wurde jede Schülerin und jeder Schüler gewürdigt und nach seinen Leistungen belohnt. Es wurde gejubelt und es glitzerten erstaunlich viele Goldmedaillen.

Anschließend gab es Würstchen im Brötchen, Süssigkeiten und Obstpieße für alle. Danke an die Eltern und den Förderverein.

Ein weiterer Dank geht an die Sport Fachkonferenz, die dieses tolle Fest organisiert hat.