Wir schaffen das!!!

am 28.10.2016

Der Knieberg ist geschickt

Unter diesem Motto fand am 28.10.2016 das diesjährige Schulfest der Schule am Knieberg statt. An unterschiedlichen Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Eltern ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Zur gewohnten Mittagszeit gab es diesmal Würstchen mit Brötchen und alle mussten in ihren Klassen essen. Denn das große Forum wurde für die vielen köstlichen Kuchenspenden der Eltern gebraucht. Um 12:30 Uhr läuteten Linus und Linus aus der 11b den Beginn des Festes ein. 17 Stationen galt es zu bewältigen.

Die Stationen waren auf dem ganzen Schulgelände verteilt. Für jeden gab es eine Herausforderung. Im Busforum war der „heiße Draht“ aufgebaut, ein Geschicklichkeitsspiel der Georg-Sonnin-Schule. Eine ruhige Hand und Konzentration brauchte man, um sich nicht zu „verbrennen“. Vielen Dank an die BBSII für diese Leihgabe. Beim Erbsenzerschlagen kam es auf Geschwindigkeit an, beim Watte-Bällchen-Zielwerfen auf ein sicheres Auge, ebenso beim Leitergolf. Alleine konnte man beim  „Tower of Power“ nichts gewinnen. Hier musste man zusammenarbeiten. Und so gab es noch unzählige kleine und große Herausforderungen. Im Waldhof wartete der Verein Pädin e.V. mit einem tollen Angebot auf die Schülerinnen und Schüler: es konnte auf Kisten geklettert werden. Und wer nicht klettern konnte oder wollte, genoß das freie Gefühl in einem Klettergurt schaukeln zu können. Am Kletterfelsen ging es in eisige / regnerische Höhen. Gut, dass es ein warmes Lagerfeuer gab.

Um 14:30 neigte sich das Fest dem Ende zu, jedoch nicht ohne einen weiteren Höhepunkt. Der Förderverein der Schule am Knieberg feiert sein 25jähriges Bestehen. Grund genug unsere Sporthalle mit einer neuen Musikanlage und einem Barren auszustatten. Auch eine Buttonmaschine wurde angeschafft. Vielen herzlichen Dank für die stete Unterstützung, welche die Schule durch die unermüdliche Arbeit des Fördervereins erfährt.

Das war ein toller Nachmittag und wir bedanken uns bei den vielen helfenden Eltern, die beim Gelingen dieses schönen Fests geholfen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.