Mit Michael Jackson zum Mond

2. Knieberger Tanztage

In der Zeit vom 29. bis 31.1.2017 liefen die „2. Knieberger Tanztage“ an der Schule am Knieberg, Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung. Mit großem Erfolg. Frau Troué-Bâ hat uns wieder ein tolles Programm mit tollen Tanzlpädagogen zusammengestellt. In vier Gruppen wurden die Schülerinnen und Schüler aller Klassen, auch die der Koop-Standorte, in den Stilen Afro-Urban von Papis Ba, HipHop von Styvy Sam, Salsa von Nadine Troué-Bâ und Improvisationstanz von Vivienne Lütteken unterrichtet. Dabei studierte jede Gruppe drei Choreographien aus drei Stilrichtungen ein.

Am Mittwoch war es dann soweit: Nach der Generalprobe war Showtime angesagt. In der Turnhalle der Schule am Knieberg war es brechend voll, denn viele Eltern wollten sich nicht entgehen lassen, was Ihre Töchter und Söhne in den letzten Tagen gelernt haben. Und so präsentierte jede Gruppe drei Tänze. Und nach jedem Tanz gab es stürmischen Beifall.

Die Schülerinnen und Schüler sowie auch die Erwachsene zeigten sich begeistert von dem Bewegungsangebot, das viel beinhaltete:

Tanzen ermöglicht u.a. die Vermittlung von Körperwahrnehmung und -bewusstheit, Vorstellungsfähigkeit und Bewegungsphantasie, Förderung sozialer Kompetenz, Konzentrationsfähigkeit und Reaktionsfähigkeit oder dient zur Persönlichkeitsbildung – und vor allem zeigte sich viel Freude bei den Schülerinnen und Schülern, es wurde ein Rahmen geschaffen, die jegliche Bewegungsvielfalt- und qualität zulässt.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, dem Förderverein der Schule am Knieberg und der Lüneburger Assistenz/ Tanzwerkstatt für die finanzielle Unterstützung.

 

PS: Wer sich wundert, warum auf den Bildern auch gekocht wird: Die Koop-Klassen bekamen das Mittagessen frisch zubereitet aus der Lehrlüche. Danke an alle Meisterköche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.