Der Knieberg tanzt!

1. Knieberger Tanztage“ an der Schule am Knieberg

Strahlende, fröhliche Gesichter im ganzen Haus…die Musik und der Tanz begeistern nicht nur die Schülerinnen und Schüler, auch die PädadgogInnen der Schule am Knieberg können sich der positiven und motivierenden Stimmung der ersten Knieberger Tanztage nicht entziehen.

Am 1., 2. und 3. Februar 2017 fanden in der Schule am Knieberg, Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung, drei Tanztage statt.

Drei GastdozentInnen unterrichteten an drei Tagen unterschiedliche internationale Tanzstile: Mira Rommel tanzte mit den SchülerInnen internationale Tänze, Khalifa Fall traditionellen afrikanischen Tanz aus dem Senegal und Papis Ba Hip Hop und Afro Urban.

Die Förderschullehrerin und Tanzpädagogin Nadine Troué hatte die drei Tanzlehrer zu den 1. Knieberger Tanztagen eingeladen. Nadine Troué organisierte die Tanztage, da sie bereits in Tanzprojekten zuvor die positive Auswirkung von Tanz, internationaler Kultur und Musik – vermittelt durch professionelle Tänzer und Tanzpädagogen – auf die Schüler kennen gelernt hatte.

Die SchülerInnen der Schule am Knieberg zeigten sich hoch motiviert im Bereich Tanz zu arbeiten und sehr interessiert an unterschiedlichen, neuen Tanzstilen.

Im Tanz entwickelten die SchülerInnen neue Bewegungsmöglichkeiten, stärkten ihr Selbstbewusstsein, lernten den eigenen Körper bewusst kennen und einzusetzen und somit sich selbst und auch andere der Tanzgruppe wahrzunehmen.

Das Erlernen von Choreografien oder das Üben von Schrittfolgen eröffnete jedem die Möglichkeit, Ausdauer, Konzentration, Merk- und Bewegungsfähigkeit zu üben und auszubauen.

Die SchülerInnen unterschiedlichster Altersgruppen lernten pro Tag drei neue Tanz-Stile kennen. In Schüler-Gruppen à 20 SchülerInnen wurde parallel mit den Tanzpädagogen gearbeitet, so dass alle SchülerInnen drei Stile am Tag üben konnten.

Die dabei entstandenen Ergebnisse, wie kleine Choreografien und Tänze wurden am Freitag in einer Abschlussveranstaltung stolz den Mitschülern und Eltern präsentiert.

Es gab viel Applaus für die unterschiedlichen Darbietungen – Kreistänze mit Tüchern, Hip Hop-Choreografien in Blockaufstellung oder internationale Tänze mit allen 70 Schülerinnen und Schülern gemeinsam.

Die „1. Knieberger Tanztage“ bedanken sich bei dem Förderverein der Schule am Knieberg und der Lüneburger Assistenz/ Tanzwerkstatt für die finanzielle Unterstützung.

Die Schülerinnen und Schüler der Schule am Knieberg freuen sich schon jetzt auf die zweiten Knieberger Tanztage.

Nadine Troué, 6.2.17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.